„Schollywood“ Das Beste nach Hollywood

Berlin Schöneberg. Mehr als 100 Schüler der 11. Klasse der Sophie-­Scholl-­Schule arbeiteten eine Woche lang an der Umsetzung des Filmfestivals „Schollywood“, das am 20. Juni 2014 an der Schule fand statt.Auf dem Programmplan standen Kurz-­ und Trickfilme, die Präsentation des eigens produzierten Festivalmagazins, eine Fotoausstellung, Showprogramm mit WM-­Newsticker, Catering für die Gäste und die inoffizielle Verabschiedung des Schulleiters.

Hierfür arbeiteten die Schüler während einer Projektwoche zur vertieften Berufsorientierung „I’LL WORK“ in verschiedenen Agenturen. Sie drehten Kurz-­ und Trickfilme, schneiderten Kostüme, bauten Masken und entwarfen Make-­up, produzierten ein Festival-­Magazin, fotografierten, gestalteten Grafiken und Layouts, inszenierten die Veranstaltung und vermarkteten sie – ganz professionell, mit der Hilfe von Berufsprofis.

„Berufe kennenlernen, eigene Ideen umsetzen, die Kommunikation kreativ gestalten und Sponsoren für dieses große Event finden.“, waren die Ziele im Marketing, sagten Katharina und Aaron (17,16 Jahre) und fügten an: „Wir wünschen uns einen erfolgreichen Abend mit vielen Besuchern und vielen Spenden für ein Nachhaltigkeitsprojekt ‚Grünes Klassenzimmer’, denn für den Ausbau des Biotops auf dem Schulhof werden noch dringend Spendengelder benötigt.“

Hier die Filme nochmals gucken.

Hier das Magazin SCHOLLYWOOD herunterladen.

Mehr auch auf Facebook.

FIKO bedankt sich bei der Sophie-Scholl-Oberschule für die hervorragende Zusammenarbeit in der Woche und wünscht allen Schüler_innen weiterhin schöne Sommerferien.